Holzrahmen

Großformatige Rahmen aus Holz haben irgendwann ihre Grenzen. — Doch es ist in unserer Werkstatt einiges möglich. Nachfolgend sehen Sie zwei unserer Rahmenbauten aus dem Jahr 2012.


Im 1. Beispiel können Sie aufgrund der Höhe der Zimmtertür am linken Bildrand erahnen, welche Maße sowohl Gemälde als auch benötigter Rahmen haben. Oben links am Rahmen musste vor Ort, nach einer kurzfristigen Fixierung der Verbindungsstücke, die sich durch den Transport leicht gelöst hatten, eine Spannklammer angebracht werden. Heute ist alles in Ordnung.

Im 2. Beispiel werden die Ausmaße des von der Fa. Rahmen Rappard gebauten Rahmens für eine Spezialanfertigung eines Spiegels deutlich erkennbar, da die Chefin Brigitte Rappard vor Ort etwas nachbessern musste. Dieses gewaltige Prachtstück hatte aufgrund des Transports ein wenig gelitten. Die Ausbesserung war nur eine winzige Aufgabe, die schnell erledigt war.

Edelholzrahmen

Zu den »edlen Hölzern« zählen Nußbaum, Kirsche, Birke, Eibe und Mahagoni. Die Herstellung erfolgt entweder aus fertigen Industrieleisten oder wird handwerklich mit verzapften Ecken und verdeckten Gehrungen angefertigt.


Edelholzrahmen eignen sich besonders gut für die Rahmung von Druckgraphiken aus dem 19. Jahrhundert, von Scherenschnitten und Silhouetten (WIKI-Verweis:  Schattenriss; ein beliebtes Stilmittel des 18. und 19. Jahrhunderts), sowie von alten Familien– und Personenfotos.

Metallrahmen

Für Gemälde und Zeichnungen empfehlen wir einen Aluminiumrahmen. Vor allem für Fotos werden auch gerne andere Metalle wie Silber, Bronze, Messing, Eisen oder Kupfer verwendet.

Aluminium

Die allgemeine Auswahl an Aluminiumrahmen lässt keine Wünsche offen. Auf dem Markt sind mehrere hundert Varianten in zahlreichen Profilen und Farben verfügbar. Die statischen Eigenschaften sind hervorragend, und die schlichte Eleganz erinnert den Betrachter an den Charakter der berühmten »Bauhaus-Möbel«.

Dieser Rahmentyp ist nicht nur vorzüglich für die Einrahmung von Postern und Drucken geeignet.

In 19 neuen Farben und Oberflächen; klare Formensprache, edles Farbspektrum.
Nachfolgend sehen Sie ein Beispiel mit einem Fotoausschnitt von Sarah Moos (Photos and more; s. rechts oben bei den Netzwerkpartnern).

Wechselrahmen

Wechselrahmen aus dem Hause nielsen®. — Ökologische Holzalternativen aus Gummibaum oder Bambus. Auch recyceltes Plantagenholz bietet hier einen reizvollen Hingucker, wobei auch mit wasserbasierten, lösungsmittelfreien Farben gearbeitet wird. Ebenso können Glas und Passepartout dem Recycling-Prozess zugeführt werden.

Wir bieten diese Produkte in den Farben natur, mokka und schwarz. Formate: 15x20, 18x24, 20x25, 21x29,7 (A4), 24x30, 30x40 und 40x50 cm.

Oval- und Rundrahmen

Es sind zwar fast 100 Jahre vergangen, dass sich Ovalrahmen großer Beliebtheit erfreuten, aber auch im 21. Jahrhundert gibt es Motive, die exzellent in diese Form passen.
Nachfolgend eine kleine Auswahl.

Rahmen Rappard

Arndtstr. 19
33615 Bielefeld
Telefon
: (0521) 137 731
Mobil: 0170.801.970.7